Schlagwort-Archive: Juristen

Nikolai Fedor Zutz: Ehemaliger Abofallen-Anwalt als Kandidat der DMD (Demokratische Mitte Deutschlands) aufgestellt

Der als Nachfolger von Olaf Tank aufgetretene Nikolai Fedor Zutz, welcher als Rechtsanwalt das Abofallen-Inkasso für die Gebrüder Schmidtlein unter dem Aninos Anwaltsinkasso Osnabrück und später unter KFZ – Kanzlei für Forderungsmanagement durchführte (und dabei genau wusste was er tut), ist nun „politisch engagiert“.

Einem Bericht der Neue Osnabrücker Zeitung nach wurde Nikolai Fedor Zutz als Kandidat der DMD (Demokarische Mitte Deutschlands) des Osnabrücker Ex-Grünen Michael Florysiak für den Wahlbezirk 4 in Osnabrück aufgestellt – allerdings nicht ohne entsprechenden Hinweis des Osnabrücker Grünen Michael Hagedorn.

Weiter wird im Beitrag auch auf Zutzs juristisches Engagement für eine Zion GmbH und ihren Geschäftsführer genommen, ebenso wie über die Nähe zur evangelischen Freikirche „Lebensquelle“, welche „mit der Stadt im Streit liegen“ – ist schon echt spannend, welchen Weg so mancher der abzockenden Gilde eingeschlagen hat.

Erik Hammer, ein neuer Inkasso-Jurist für die Kostenfalle habibi.de des David Jähn

Kennen Sie noch Katja Günther, die mit dem Weißwaschschein der StA München? Oder Olaf Tank, Sven Schulze, Matthias Brandes, Ralf Hasenbäumer, Georg Meyer-Wahl, Frank Michalak, Michael Bohn und Nikolai Fedor Zutz? Ja? Erik Hammer, ein neuer Inkasso-Jurist für die Kostenfalle habibi.de des David Jähn weiterlesen

Ex-Abmahnanwalt Thomas Urmann „unbekannt nach Istanbul“ verzogen…

Wie Winfuture aktuell berichtet, hat sich der Ex-Anwalt Thomas Urmann (U+C Rechtsanwälte, DrescherAbmahnungen, RedTube-Abmahnungen etc.) offiziell aus Regensburg „abgemeldet“. Der aktuelle Eintrag seiner Akte besagt „unbekannt nach Istanbul“ verzogen.

Mhm, hat man eigentlich schon rausgefunden, wo bspw. die Gelder aus der RedTube-Verarsche „verblieben“ sind und wer zahlt jetzt den Schadenersatz, sowohl in Sachen KVR als auch RedTube; im Endeffekt klingt das doch alles nach einem sehr guten Deal

Bernhard Syndikus ist kein Rechtsanwalt mehr

Der mehrfach rechtskräftig verurteilte Rechtsanwalt Bernhard Syndikus (Fall1, Fall 2) ist nach einer Entscheidung des Anwaltsgerichtshofs München, welches mittlerweile auch vom BGH bestätigt wurde, nunmehr rechtskräftig aus der Anwaltschaft ausgeschlossen:

„Da die Verfehlungen des Betroffenen jedoch schwer wiegen, liegt bei der gebotenen Gesamtschau eine Gefährdung der Rechtspflege vor. Die Ausschließung aus der Anwaltschaft ist zur Erhaltung der Funktionsfähigkeit der Rechtspflege geeignet, erforderlich und zumutbar.  „

Quelle: gesetze-bayern.de

Meldungen der VZ Niedersachsen: KW 40-45

Wo ich gerade noch bei der Verbraucherzentrale Nidersachsen bin, so veröffentlicht diese in ihrer Rubrik „Vorsicht Falle“ regelmäßig aktuelle Meldungen und Warnungen, die immer mal wieder einen Blick wert sind – so finde ich die nachfolgenden Einträge von der KW 40-45 durchaus erwähnenswert: Meldungen der VZ Niedersachsen: KW 40-45 weiterlesen

Viel passiert, aber nix neues

Beim Prozess in der Sache S&K vor dem LG Frankfurt hat man es mittlerweile geschafft, zumindest mit der Verlesung der Anklage zu beginnen, ein ehemaliger S&K-Anwalt musste Privatinsolvenz anmelden und der TÜV-Süd soll beim S&K-Millionenbetrug „kräftig mitgeholfen haben„:

Der TÜV Süd hat offenbar enger mit der insolventen Immobiliengruppe S&K zusammengearbeitet als bisher bekannt. Der Skandal hatte auch Regensburg erreicht, weil Geschäftspartner und Ablegerfirmen in Regensburg angesiedelt waren.

Apropos Regensburg, erinnert sich noch jemand an die Massenabmahnungen der KVR Handelsgesellschaft mbH durch Thomas Urmann, U+C (Urmann+Collegen), umfirmiert in Z9-Verwaltungs GmbH (hier nicht die Redtube-Massenabmahnungen)? Da hat sich auch was getan. Viel passiert, aber nix neues weiterlesen

S&K-Prozess: Noch mehr Anträge und Vorwürfe an die Anklage

Auch am zweiten Verhandlungstag in Sachen S&K wurde die Anklageschrift wegen diverser Anträge der Verteidiger, nebst dem Vorwurf der Manipulation an die Anklage selbst, nicht verlesen.

Der Befangenheitsantrag vom ersten Verhandlungstag wurde hingegen abgewiesen. Der Prozess soll am Donnerstag, den 01.10.15 fortgesetzt werden – mit weiteren Anträgen ist zu rechnen.

Florian Schweiger (vorher Valentin Fritzmann) im Reputationsrausch

Auweia, da ist Herr Florian Schweiger (vorher Valentin Fritzmann) ja richtig aktiv gewesen, um „unliebsame“ Inhalte wenigstens aus Google zu verbannen – das muss man sich echt mal anschauen, zumal die Quellen noch vorhanden sind, siehe: Florian Schweiger (vorher Valentin Fritzmann) im Reputationsrausch weiterlesen

Prozessauftakt in Sachen S&K: Befangenheitsantrag Nr. 1

Der Prozessauftakt in der Sache S&K vor dem LG Frankfurt endete frühzeitig wegen eines „Befangenheitsantrags“ und der Verteidiger Ulrich Endres echauffiert sich darüber, dass der fluchterprobte Angeklagte Stephan Schäfer wie ein Tanzbär vorgeführt wurde.

Ich bin ja  gespannt, ob auch Simon Faustus Eberle und Konsorten als Zeugen geladen werden – immerhin gab es ja eine Kooperation. Wer die Wege weiter verfolgt, kommt auch hier bspw. wieder zu Florian Schweiger (vorher Valentin Fritzmann).